Kretycards-03_web

Die (Geo)Post geht ab

Unsere erste Letterbox hatten wir vor über einem Jahr in Bremen gemacht. Von selbst hätten wir die Letterbox vermutlich nicht aufgesucht. Viel mehr war es eine Empfehlung von Freunden, welche von dieser geschwärmt haben. Also besorgten wir uns damals in Bremen eine Postkarte und schickten sie auf die Reise. Zudem nahmen wir eine Karte mit nach Berlin und setzten sie hier wieder aus.

Bereits damals frage ich mich, warum man seine Postkarte nicht beobachten kann. Man war sehr darauf angewiesen, das die Postkarte auch wirklich reist und irgendwann hörte man dann vom Empfänger, dass die Karte bereits da ist.

Die Kretys kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, auf diese bin ich erst später aufmerksam geworden. Um so schöner war es im September zu lesen, das es jetzt Abhilfe gibt. Bonny und Clyde haben sich Gedanken gemacht und sind auf Krety-Briefmarken gekommen. So kann man seine Postkarten jetzt Trackbale machen und ihre Reise beobachten. Eine sehr feine Sache.

Einige Tage später wurde das ganz nochmal optimiert. Wenn man es denn so nennen kann. Rösslix ging mit den Kretycards an die Öffentlichkeit. Um die Idee von den Karten etwas zu bewerben startete er ein kleines Gewinnspiel. Auf den Karten ist Platz für die Daten des Empfängers und den Absender. Zudem ist ein Trackable-Code an der Stelle, wo sonst eine Briefmarke hin kommt.

Jetzt kann man also frei wählen, ob man eine individuelle Karte nimmt und mit einer “Briefmarke” versehrt oder lieber eine Kretycard auf Reisen schicken will. Da ich 5 Karten gewonnen habe, werde ich erst einmal letzteres testen. Eine Karte haben wir auch schon startklar gemacht, sie wird hoffentlich ihren Weg nach Hessen finden und dort von Freunden im Empfang genommen.

Wer jetzt noch eine Letterbox bzw. ein Geo Post Office in seiner Nähe sucht, der wird sicher bei geopostoffice.de fündig. Arbeitet man jetzt eigentlich schon dran, die Sachen noch miteinander zu kombinieren? Ich denke da zum Beispiel an so was, dass man gucken kann in welcher Letterbox Karten abgelegt wurden. Oder wie viele insgesamt auf Reisen sind und welche schon ihr Ziel erreicht haben. Oder, oder, oder…

2 Kommentare zu “Die (Geo)Post geht ab

  1. Hallo,
    eigentlich ist geplant auf geopostoffice einen ähnlichen, kostenlosen Tracking-Dienst für GeoPost zu realisieren (siehe “Über”). Diesen Vorhaben kam durch etwas knappe Zeit – wir kommen zur Zeit nich mal regelmäßig zum Cachen – etwas zum Stocken…
    Mein Ziel ist es aber das System zu einem großen Teil bis zum Ende des Jahres umgesetzt zu haben.
    Ich werde mich zusätzlich einmal in die Krety-API (soweit vorhanden) einlesen, ob man nicht auch KretyCard-Nutzern den Zugang anbieten kann.
    Wenn es etwas neues gibt, werden wir uns dazu sicher melden.
    Happy Caching
    LOK

    1. Ich fände es ja schon toll, wenn eure Seite eine Karte hat zur Darstellung wo die Letterboxen sind. Weiß nicht, ob es da anderen auch so geht, aber Geografie war nie so meine Stärke. Von daher weiß ich oft gar nicht wo einige Orte sind.

      Aber hab schon gehört das ihr da ein bisschen was plant. Ich werd die Seite beobachten und bin gespannt.

      Wie und ob man die Kretys damit koppeln kann, weiß ich nicht. Damit hab ich mich nicht auseinander gesetzt. Aber man kann da sicher tolle Ideen entwickeln. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *