SVKE 9

Lost Place: VEB SVKE

Vor ca. einem Jahr haben wir einen Teil des ehemaligen VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde/Britz (SVKE) besucht.

Das Kombinat wurde in den 70er Jahren zu einem der größten und modernsten Betrieben Europas aufgebaut, denn große Teil der Produktion waren EDV gesteuert.
In dem Unternehmen waren etwa 3000 Mitarbeiter beschäftigt. Auf dem Gelände befanden sich eine eigene Poliklinik, Friseur, Gaststätte, Gärtnerei, Bibliothek, Sparkasse und eine Ausbildungsstätte mit Unterbringung. Letzteres schauten wir uns bei unserem Besuch etwas genauer an. (mehr …)

Weiterlesen

blub_028_web

Lost Place: Badeparadies

Vor einigen Wochen hieß es: “Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein. Und dann nischt wie raus nach Britz.”

Ziel des kleinen Ausflugs war das Blub Badeparadies oder das was davon noch übrig ist. Schon 2002 gab es einige Bereiche, die vom Gesundheitsamt geschlossen wurden. Kurze Zeit später haben die Betreiber Insolvenz angemeldet und im Februar 2005 blieben die Türen endgültig geschlossen. Der Sauna-Bereich war noch 7 Jahre in Benutzung. Doch im April 2012 blieben auch hier die Türen endgültig zu. (mehr …)

Weiterlesen

Gaertnerei_009_sun_web

Lost Place: Verlassene Gärtnerei

Auch in diesem Jahr ging es zu Pfingsten mit befreundeten Cachern wieder auf Lost Place-Tour. In diesem Jahr ging es nach Wiesenburg, mit Übernachtung in Bitterfeld, einem kurzen Zwischenstopp in Leipzig um bei WGT vorbei zuschauen und weiter nach Cottbus.

Wir hatten noch einen letzten Tag in Cottbus, bevor es am nächsten Tag wieder nach Hause ging. Es gab noch so viele Lost Places und es war nicht einfach, die Tagestour zu planen. (mehr …)

Weiterlesen

Wohnungssuche007_web

Lost Place: Neue Wohnung gesucht?

Anfang März begaben wir uns auf Wohnungssuche. Nicht etwa, weil wir mit der aktuellen Situation unzufrieden sind, ehr aus neugier. Und genau diese lockte uns nach Dessau.

Angepriesen wurden hochwertige Immobilien, in guter und ruhgier Lager und Blick ins Grüne. Zur Wahl standen auch mehrere Wohnkonzepte. 2-Zimmer-Wohnungen, sowie 3- und 4-Zimmer-Wohnungen, komplette Etagen oder Dachgeschosswohnungen. Den Blick ins Grüne hat man dann allerdings nur nach Norden raus. Dafür liegt der Wald aber direkt hinter dem Haus. (mehr …)

Weiterlesen

MegaBerlin021_web

Mega-Event: Spuk unterm Riesenrad

Als es offiziell wurde, war die Freude riesig. Denn nun wollte Berlin auch endlich mal ein Mega-Event veranstalten.
Doch die Ernüchterung kam schnell, als es hieß, dass es nur ein Probe-Mega-Event sein wird. Was soll man denn von solch einer Aussage halten? Ich war sehr hin und her gerissen und empfand die Aussage vom Probe-Event als sehr kritsch. Andererseits wird sich das Orga-Team diese Aussage auch gut überlegt haben. Also hieß es abwarten, was kommt. (mehr …)

Weiterlesen

Spreepark_web

Berliner Mega-Event: CITO Stufe gelb

Das die Organisation eines Megas nicht einfach ist, dass wird keiner Abstreiten. Und das jegliche Art der Unterstützung gewünscht ist, dass ist auch bekannt und wird auch so von den diversen Mega-Events kommuniziert. So auch vom Orga-Team des Berliner Megas “Spuk unterm Riesenrad”.

Ich hätte schon Interesse gehabt bei der Organisation zu helfen. Doch in den letzten Monaten waren und sind wir sehr damit beschäftigt unser persönliches Mega-Projekt zu bewältigen. (mehr …)

Weiterlesen

Bw-Leipzig 013_web

Lost Place: Betriebswerk Leipzig-Wahren

Wir lieben es ja uns in verlassenen Gebäuden und Bunkern herum zu treiben. Im Berliner-Umland trifft man häufig auf verlassene Militär-Stationen.

Daher nutzen wir die Gelegenheit und schauten uns in Leipzig auf dem ehemaligen Bahnwerk im Stadtteil Wahren um. Dieser Lost Place ist sicher nicht nur bei Cachern und Lost Place-Fotografen sehr beliebt. An dem verregneten Pfingst-Samstag trafen wir hier auf einige Teilnehmerinnen des WGT, die hier ihr Fotoshooting machten. (mehr …)

Weiterlesen

Manger_web

Lost Place: Kontrollgang durch Mischfutterwerk

Am vergangendem Sonntag war es so weit, wir haben unseren zweiten Wampenschleifer-Cache gemacht. Dazu sind wir im gewohnten 4er Team nach Fürstenberg gefahren. Und es war diesmal nicht irgendein Cache, sondern es bahnte sich ein kleines Jubiläum an. Welches auch einiges an Vorbereitung mit sich zog. Es sollte der 1000ste Fund werden. Ich war super aufgeregt und konnte die ganze Nacht nicht ruhig schlafen. Immer wieder träumte ich davon, dass das Team ohne mich los fahren würde. Um so glücklicher war ich dann, als die Fahrt nach Fürstenberg endlich los ging und ich mit an Bord war.

Nur schon in der Nähe das Geländes ging ein leise “Wow” durch die Runde. Denn man konnte schon vor dem Start erkennen, dass wir es mit vielen unterschiedlichen Gebäuden zu tun haben werden und es hoch hinaus gehen könnte. Wie hoch würde sich noch zeigen. (mehr …)

Weiterlesen